Schulden als Einnahmequelle für Kantone ?

Détails

Ressource 1Télécharger: 19_Studie_Christen_Soguel_DE.pdf (1378.33 [Ko])
Etat: Public
Version: Final published version
Licence: Non spécifiée
ID Serval
serval:BIB_727657525976
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Collection
Publications
Titre
Schulden als Einnahmequelle für Kantone ?
Périodique
Die Volkswirtschaft
Auteur(s)
Christen Ramon, Soguel Nils
ISSN
1011-386X
Statut éditorial
Publié
Date de publication
2019
Numéro
12
Pages
50-52
Langue
allemand
Résumé
In dieser Studie haben wir untersucht, inwiefern es sich für Kantone lohnt, Schulden aufzunehmen, um das Geld am Kapitalmarkt zu investieren. Dazu schätzten wir den Effekt des Schuldenniveaus auf den Zinssatz und stellten die daraus abgeleitete Zinskurve einer möglichen Rendite auf dem Kapitalmarkt gegenüber. Unter Berücksichtigung der kantonalen Rahmenbedingungen berechneten wir daraus das optimale Schuldenniveau. Gemäss unserer Schätzung hätten die Kantone zwischen 1997 und 2015 an diesem Optimum im Durchschnitt zusätzlich knapp 5 Prozent ihres Ertrags via fremdfinanzierte Geldanlagen generiert. Fragen wie die Risikoaversion der Kantone sowie die Governance lässt dieser Beitrag offen.
Mots-clé
public debt management, government bonds, sustainability, credit market, regional government, equity premium puzzle
Création de la notice
03/12/2019 15:38
Dernière modification de la notice
05/12/2019 8:10
Données d'usage