Virtual versus real forensic imaging procedures. Application fields, advantages and limits. [Virtuelle vs. reale forensische bildgebende Verfahren: Einsatzgebiete, Vorteile und Limits]

Détails

ID Serval
serval:BIB_D39DEDCD3BEC
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Sous-type
Synthèse (review): revue aussi complète que possible des connaissances sur un sujet, rédigée à partir de l'analyse exhaustive des travaux publiés.
Collection
Publications
Titre
Virtual versus real forensic imaging procedures. Application fields, advantages and limits. [Virtuelle vs. reale forensische bildgebende Verfahren: Einsatzgebiete, Vorteile und Limits]
Périodique
Rechtsmedizin
Auteur(s)
Grabherr S., Baumann P., Fahrni S., Mangin P., Grimm J.
ISSN
0937-9819
Statut éditorial
Publié
Date de publication
01/09/2015
Peer-reviewed
Oui
Volume
25
Numéro
5
Pages
493–509
Langue
allemand
Résumé
Bildgebende Verfahren haben einen steigenden, wenn auch umstrittenen Stellenwert in der
Rechtsmedizin. Dies liegt v. a. an uneinheitlichen und unklaren Definitionen, die derzeit im
Umlauf sind. Ziel dieses Beitrags ist es, die in der forensischen Medizin eingesetzten bildgebenden
Verfahren genau zu beleuchten und die verschiedenen ihr zugehörigen Techniken
zu erläutern. Im Wesentlichen sind dies radiologische Methoden wie konventionelles Röntgen,
Computertomographie und Magnetresonanztomographie, aber auch andere Techniken,
wie das 3D-Oberflächen-Scanning. Diese Basismethoden können durch die Kombination
mit minimalinvasiven Eingriffen erweitert werden. Beispiele hierfür sind die postmortale
Angiographie und die bildgesteuerte Probenentnahme. Jede dieser Methoden hat ihre
Vor- und Nachteile. Die Aussagekraft der jeweiligen Untersuchung hängt davon ab, welche
Technik(en) angewendet wurde(n), und von der Ausbildung bzw. Erfahrung der Personen,
die sie durchführen und die Bilder interpretieren.
Mots-clé
Postmortale Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Forensische Radiologie, Virtuelle Autopsie, Probenentnahme
Web of science
Création de la notice
08/10/2018 16:14
Dernière modification de la notice
12/03/2019 10:58
Données d'usage