Schnipp, schnapp Neuste Zahlen zeigen: In der Schweiz öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich nicht weiter.

Détails

Ressource 1Télécharger: schweizer_monat_ungleichheit.pdf (479.07 [Ko])
Etat: Public
Version: Final published version
Licence: Non spécifiée
ID Serval
serval:BIB_BF88DCFB113C
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Sous-type
Vulgarisation: article de la presse quotidienne ou article de vulgarisation scientifique.
Collection
Publications
Titre
Schnipp, schnapp Neuste Zahlen zeigen: In der Schweiz öffnet sich die Schere zwischen Arm und Reich nicht weiter.
Périodique
Schweizer Monat
Auteur(s)
Kuhn Ursina
ISSN
0036-7400
Statut éditorial
Publié
Date de publication
05/05/2019
Volume
1066
Pages
22-25
Langue
allemand
Résumé
Entsprechend einem internationalen Trend ist die Ungleichheit der Einkomen und des Vermögens am oberen Rand gestiegen. Bei den Einkommen ist die Situation aber seit der Finanzkrise von 2007 relativ stabil, bei den unteren 90 Prozent sogar seit der Jahrtausendwende. Die Vermégensungleichheit ist viel stärker ausgepràgt als die der Einkommen, wobei diese Differenz durch die Berücksichtigung der Rentenansprüche etwas abgeschwächt wird.
Mots-clé
Income inequality, wealth inequality, Switzerland, Pensionsvermögen
Site de l'éditeur
Création de la notice
07/05/2019 7:37
Dernière modification de la notice
22/08/2019 11:30
Données d'usage