Rezension: Arbeitsrecht im internationalen Kontext - Völkerrechtliche und europarechtliche Einflüsse auf das schweizerische Arbeitsrecht

Détails

Ressource 1Télécharger: Evelyne_Schmid_Navarro_Rezension_Jusletter.pdf (125.01 [Ko])
Etat: Public
Version: Final published version
ID Serval
serval:BIB_8A11815DFD20
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Sous-type
Compte-rendu: analyse d'une oeuvre publiée.
Collection
Publications
Titre
Rezension: Arbeitsrecht im internationalen Kontext - Völkerrechtliche und europarechtliche Einflüsse auf das schweizerische Arbeitsrecht
Périodique
Jusletter
Auteur(s)
Schmid E., Navarro R. F.
ISSN
1424-7410
Statut éditorial
Publié
Date de publication
16/10/2017
Numéro
16. Oktober 2017
Pages
NA
Langue
allemand
Résumé
Il ne suffit plus, aujourd’hui, de comprendre le droit du travail selon une perspective exclusivement nationale. Idéalement, les juristes devraient connaître également les rapports qui existent entre le droit du travail suisse et le droit international et européen, et s’apercevoir de la densification normative dans ce domaine. L’analyse de la dimension internationale et européenne du droit du travail en Suisse est le but principal de l'ouvrage intitulé « Arbeitsrecht im internationalen Kontext – Völkerrechtliche und europarechtliche Einflüsse auf das schweizerische Arbeitsrecht », rédigé par Kurt Pärli, Tobias Baumgartner, Eylem Demir, Cornelia Junghanss, Sara Licci et Wesselina Uebe.
Juristen und Juristinnen können heutzutage das schweizerische Arbeitsrecht kaum mehr nur aus innerstaatlicher Sicht benutzen und verstehen. Idealerweise kennen sie auch seine völker- und europarechtlichen Bezüge und können es in einem normativ dichten internationalen Kontext situieren. Die Analyse der internationalen Dimension des schweizerischen Arbeitsrechts ist die Hauptzielsetzung des Werkes mit dem Titel «Arbeitsrecht im internationalen Kontext – Völkerrechtliche und europarechtliche Einflüsse auf das schweizerische Arbeitsrecht», verfasst von Kurt Pärli, Tobias Baumgartner, Eylem Demir, Cornelia Junghanss, Sara Licci und Wesselina Uebe.
Mots-clé
international law, Swiss law, labour law, social law, European law
Création de la notice
16/10/2017 14:16
Dernière modification de la notice
20/08/2019 14:48
Données d'usage