Passivrauchbelastung in Zürich Bars, Cafés und Restaurants

Details

Serval ID
serval:BIB_E0783C96B71A
Type
Article: article from journal or magazin.
Collection
Publications
Institution
Title
Passivrauchbelastung in Zürich Bars, Cafés und Restaurants
Journal
IZA
Author(s)
Riediker Michael, Daly Barry-John, Schmid Kaspar
ISSN
0376-9410
Publication state
Published
Issued date
2009
Volume
56
Number
5
Pages
54
Language
german
Notes
SAPHIRID:80840
Abstract
Im Spätsommer 2008 wurde eine Studie zur Passivrauchbelastung in Zürcher Gaststätten durchgeführt. In dieser Zeit werden die geringsten Konzentrationen erwartet wegen offenen Fenster und wenig Gästen im Inneren von Gebäuden. In 102 Gaststätten wurde PM2.5 Feinstaub im Nichtraucherbereich zu verschiedenen Tageszeiten und Wochentagen gemessen. Die Innenluftkonzentration betrug durchschnittlich 64.7 microg/m3 mit Maximalwerten von über 450 microg/m3. Raucher wurden als wesentliche Quelle identifiziert und trugen im Schnitt 15 microg/m3 zur PM2.5-Belastung bei. Für einen durchschnittlichen Angestellten bedeuten diese Werte eine Erhöhung der Feinstaubbelastung um fast 20%, was einer Erhöhung des Mortalitätsrisikos um rund 10% entspricht.
Die Studie zeigt, dass Raucher massgeblich zur Feinstaubbelastung in Restaurants beitragen und die reslutierenden Werte das Risiko von Angestellten (und Gästen) stark erhöhen.
Keywords
Tobacco Smoke Pollution , Biological Markers , Environmental Monitoring , Switzerland
Create date
19/01/2010 17:20
Last modification date
20/08/2019 16:04
Usage data