Das Geschlecht des ersten Menschen. Zur mythologischen Herkunft der Ausdrücke Androgynie und Hermaphrodit

Détails

ID Serval
serval:BIB_7F3B9C0B63C3
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Collection
Publications
Titre
Das Geschlecht des ersten Menschen. Zur mythologischen Herkunft der Ausdrücke Androgynie und Hermaphrodit
Périodique
Zeitschrift für Sexualforschung
Auteur(s)
Groneberg Michael
Statut éditorial
Publié
Date de publication
2009
Peer-reviewed
Oui
Volume
22
Numéro
2
Pages
121-150
Résumé
Die Begriffe Androgynie und Hermaphrodit verweisen auf die Geschichten von den drei Urgeschlechtern und von Hermaphroditos, die Platon bzw. Ovid erzählen. Ebenso wie im griechischen Kult um den Gott Hermaphroditos wird in ihnen eine Fantasie der Erfüllung heterosexuellen Begehrens im Bild der Androgynie idealisiert. In diesem Artikel werden die Mythen detailliert präsentiert und Irrtümer sowie Voreingenommenheiten in ihren Interpretationen und Übersetzungen verdeutlicht. Zur Standarddeutung, die in der Verwandlung von Hermaphroditos zu einem androgynen Wesen ein Unglück sieht, wird eine Alternative angeboten. Es folgt ein Einblick in den wichtigen Androgyniediskurs um die Geschlechtlichkeit des ersten Menschen. Der Text schliesst mit der Frage nach androgynen Darstellungen in älteren abendländischen Mythologien.
Création de la notice
18/09/2018 15:40
Dernière modification de la notice
21/08/2019 5:17
Données d'usage