Iselins Geschichte der Menschheit als Friedensschrift

Détails

ID Serval
serval:BIB_B9DBB1A8C0E1
Type
Partie de livre
Sous-type
Chapitre: chapitre ou section
Collection
Publications
Institution
Titre
Iselins Geschichte der Menschheit als Friedensschrift
Titre du livre
Isaak Iselin und die Geschichtsphilosophie der europäischen Aufklärung
Auteur(s)
Kapossy Béla
Editeur
Schwabe
Lieu d'édition
Basel
ISBN
978-3-7965-2597-1
Statut éditorial
Publié
Date de publication
2011
Editeur scientifique
Gisi Lucas Marco, Rother Wolfgang
Pages
100-123
Langue
allemand
Résumé
Mit seiner erstmals 1764 erschienenen Geschichte der Menschheit gehört der Basler Philosoph, Jurist, Publizist und Ratsschreiber Isaak Iselin (1728-1782) zu den Begründern der modernen Geschichtsphilosophie. Positive zeitgenössische Kritiken (etwa von Moses Mendelssohn), die Verwendung des Werks für die universitäre Lehre, aber auch ein allgemeines Interesse der Zeit an geschichtsphilosophischen Fragen machen Iselins Geschichte der Menschheit, von der bis 1791 sieben Auflagen erschienen sind, zum erfolgreichsten geschichtsphilosophischen Werk der Spätaufklärung in deutscher Sprache. In Auseinandersetzung mit dem modernen Naturrecht, mit den antiken Historikern und Philosophen und mit den französischen und englischen Aufklärungsphilosophen versuchte Iselin, die Menschheitsgeschichte auf anthropologischer Basis und nach geschichtsphilosophischen Prinzipien zu erfassen, und lieferte damit wesentliche Impulse für das Geschichtsdenken der Aufklärung.
Mots-clé
Histoire des idées, paix perpétuelle
Création de la notice
03/05/2018 17:16
Dernière modification de la notice
20/08/2019 15:27
Données d'usage