Image Resilience after Multiple Crises : The Case of Switzerland in the United States

Détails

ID Serval
serval:BIB_580C4AF45D97
Type
Article: article d'un périodique ou d'un magazine.
Collection
Publications
Institution
Titre
Image Resilience after Multiple Crises : The Case of Switzerland in the United States
Périodique
Die Unternehmung
Auteur(s)
Pasquier M., Zumofen R.
ISSN
0042-059x
Statut éditorial
Publié
Date de publication
2015
Peer-reviewed
Oui
Volume
69
Numéro
2
Pages
182-192
Langue
anglais
Notes
Die Unternehmung. Swiss Journal of Business Research and Practice
Résumé
In der heutigen Welt sind die Reputation und das Image eines Landes als wichtige Faktoren für den wirtschaftlichen und politischen Erfolg angesehen. Jedoch ist die Pflege der Marke eines Landes komplex und führt zu zwei Positionen, die sich potentiell widersprechen: Einerseits kann ein positives Erscheinungsbild eines Landes durch aktive Massnahmen gefördert werden. Andererseits ist es schwierig, das Bild eines Landes abzugrenzen und es ist mit Klischees behaftet. Dieser Beitrag analysiert die Auswirkungen von zwei grösseren Krisen auf das Image der Schweiz in den Vereinigten Staaten: die Krise um die nachrichtenlosen Vermögen aus der Zeit des 2. Weltkriegs im Jahr 2000 sowie die Krise um die UBS und das Bankgeheimnis im Jahr 2009. Die Studie zeigt, dass das Erscheinungsbild der Schweiz unberührt blieb, obwohl ein beachtlicher Teil der Bevölkerung und der Meinungsführer von beiden Krisen wusste. Dies stützt die Hypothese, dass das Image eines Landes eine hohe Beständigkeit aufweist.
In today's world, country's reputation and image have become key issues, widely believed to be success factors both economically and politically. Nevertheless, managing a country's brand is complex and leads to two positions that are potentially contradictory: On the one hand, a country's image can be influenced either by promotional activities. On the other hand, a country's image is a construct that is very difficult to delimit and is highly stereotyped. This contribution study the impact of two major crises on the image of Switzerland in the United States: the unclaimed wartime deposits crisis in 2000 and the UBS and banking secrecy crisis in 2009. It shows that despite the fact that a substantial proportion of the public and of opinion leaders was aware of both crises, the image of Switzerland was unaffected, which tends to support the hypothesis of strong stability of a country's image.
Mots-clé
Country's image, Reputation, Nation branding, Public communication, Crisis management, Banking secrecy
Création de la notice
10/07/2015 11:07
Dernière modification de la notice
20/08/2019 15:11
Données d'usage