La notion de « grave trouble mental »: implications du point de vue psychiatrique et pénal

Details

Ressource 1Request a copy Sous embargo indéterminé.
State: Public
Version: Final published version
License: Not specified
Serval ID
serval:BIB_DB3DDBDA7FC7
Type
Article: article from journal or magazin.
Publication sub-type
Review (review): journal as complete as possible of one specific subject, written based on exhaustive analyses from published work.
Collection
Publications
Institution
Title
La notion de « grave trouble mental »: implications du point de vue psychiatrique et pénal
Journal
Bulletin des médecins suisses
Author(s)
Delacrausaz Philippe, Queloz Nicolas
Publication state
Published
Issued date
13/07/2016
Volume
97
Number
2829
Pages
1015-1017
Language
french
Abstract
Der Begriff «psychisch schwer gestört»:
Überlegungen aus psychiatrischer und strafrechtlicher Sicht
Für die gerichtliche Anordnung einer strafrechtlichen therapeutischen Massnahme, die darauf abzielt, das Risiko eines erneuten Auftretens von Straftaten zu verringern, ist der Begriff «psychisch schwer gestört» von zentraler Bedeutung. Doch sowohl in psychiatrischer als auch in rechtlicher
Hinsicht ist dieser Terminus weiterhin nicht klar definiert. Wahrscheinlich
hat unter anderem diese mangelnde Genauigkeit dazu beigetragen, dass
seit dem Inkrafttreten des revidierten Strafgesetzbuchs (StGB) im Jahr
2007 eine Zunahme der angeordneten strafrechtlichen therapeutischen
Massnahmen zu beobachten ist. Die Autoren setzen sich aus psychiatrischer und rechtlicher Sicht eingehend mit diesem Begriff auseinander und
sprechen sich für eine Begriffsklärung aus, um die Zahl der strafrechtlichen
therapeutischen Massnahmen zu verringern, die in der Schweiz angeordnet werden
Create date
15/07/2020 13:10
Last modification date
20/08/2020 6:21
Usage data