Hydrokolloid bei diabetischen Fussulzera: besser als herkömmliche Wundverbände

Details

Serval ID
serval:BIB_97FB4E76EBA5
Type
Article: article from journal or magazin.
Publication sub-type
Review (review): journal as complete as possible of one specific subject, written based on exhaustive analyses from published work.
Collection
Publications
Institution
Title
Hydrokolloid bei diabetischen Fussulzera: besser als herkömmliche Wundverbände
Journal
Praxis
Author(s)
Labud H., Bengough T., von Elm E.
ISSN
1661-8157 (Print)
ISSN-L
1661-8157
Publication state
Published
Issued date
07/2014
Peer-reviewed
Oui
Volume
103
Number
15
Pages
907-908
Language
german
Notes
L'éditeur indique : mini-review
Abstract
Sie betreuen einen 82-jährigen Typ-2-Diabetiker mit einer 1 cm grossen Wunde an der Grosszehe. Der Patient hat sich geschnitten, als er Hornhaut entfernte. Die Wunde vergrössert sich seither stetig und sondert Flüssigkeit ab. Die Wundumgebung ist hyperkeratotisch, aufgeweicht, leicht fibrinös und feucht. Weder ist Kontakt zum darunterliegenden Knochen vorhanden noch gibt es Infektionszeichen. Der Patient ist für eine Neuropathie und Veneninsuffizienz bekannt; die Fusspulse sind spürbar. Seine Blutzuckerwerte sind stabil, der HbA1c-Wert liegt bei 7,5%. Er möchte die Wunde selbst weiter versorgen und sich regelmässig duschen können.
Keywords
Aged, 80 and over, Bandages, Hydrocolloid, Diabetes Mellitus, Type 2/complications, Diabetes Mellitus, Type 2/diagnosis, Diabetic Foot/diagnosis, Diabetic Foot/therapy, Humans, Male, Randomized Controlled Trials as Topic, Wound Healing/physiology
Pubmed
Create date
31/10/2014 9:20
Last modification date
20/08/2019 14:59
Usage data